Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

"Das Land, das die Fremden nicht beschützt, geht bald unter." (Goethe)

 "Ich bin nach Herkunft, Erziehung, Schicksal ein kontinentaler Europäer, nichts weiter. Als Heimat empfand ich immer Europa, je mehr ich von ihm in meine Bildung - und in mein Gebilde - aufnahm." (Heinrich Mann)

"Wir Europäer lesen weiter mit Leidenschaft die Gedichte Goethes, wir lieben Bach, denken wieder an Kant und bewundern Cranach - und nicht deshalb, weil sie in einer Art imaginärem kollektiven Museum Platz hätten, sondern weil sie uns dabei helfen, uns selbst und die Gegenwart zu verstehen, unsere Identität (falls es sie je gegeben hat) als Europäer."

(Mario Fortunato, ital. Schriftsteller)

Europäische Identität bei wikipedia

 

"Die Weisheit hat mich allmählich im Laufe des Lebens gelehrt, dass die Vorbereitung der Zukunft nur im Begründen der Gegenwart besteht. Und dass sich alle in Utopien und Bestrebungen verzehren, die fernen Bildern nachjagen, den Früchten ihrer eigenen Erfindung. Die einzige wahrhafte Erfindung besteht in einer Entzifferung der Gegenwart, ihrer unzusammenhängenden Seiten und ihrer widerspruchsvollen Sprache. Die Zukunft bauen heißt die Gegenwart leben."

(Antoine de Saint-Exupery)

 

 

London Trafalgar Square 25.3.17London Trafalgar Square 25.3.17

 

 

 

 

"Wer Musik nicht liebt, verdient nicht,

ein Mensch genannt zu werden;

wer sie nur liebt, ist erst ein halber Mensch;

wer sie aber treibt, ist ein ganzer Mensch."    

(Joh. Wolfg. Goethe, Gespräch mit Josef Pleyer, 6. August 1822)

 ....................................................................

Robert Schumann, Bilder aus Osten, für Klavier zu 4 Händen, op. 66

.....................................................................

Theo Kreiten, Drei Lieder für Karlrobert: Rose, Gedenken, Entschlummerung

Cecilia Acs, Sopran, Tamara Serikova, Klavier (Uraufführung 25. Juni 2016, Beethovenhalle Bonn)

...................................................................................

Hanns Eisler/ H. Richter, XX. Parteitag aus "Ernste Gesänge" 1962

H. Hinterkeuser, Gesang, Amadeus-Ensemble, Ltg. Bertold Wicke (Konzertmitschnitt 1995)

....................................................................................

Rosa del ciel    

Tu sei morta    (Striggio/Monteverdi, L'Orfeo, Favola in musica 1608)

Vom Sprengen des Gartens (Brecht/Eisler)

Ostersonntag (Brecht/Eisler)

Speisekammer 1942 (Brecht/Eisler)

Der Pflaumenbaum (Brecht/Eisler)

El paño moruno (Manuel de Falla)

Te l'ho detto (Canzona napoletana)

Beau soir (Bourget/Debussy)

Gesang und Klavier: Hans Hinterkeuser, 2000

.....................................................................................

Hugo Wolf, Heimweh (Text: Eichendorff, aus dem "Taugenichts")

L . van Beethoven, An die ferne Geliebte (aufgen. im Kammermusiksaal des Beethovenhauses, Bonn 2012)

H. Hinterkeuser, Gesang, C. Ferencik-Lauer, Klavier

............................................................................

H.Hinterkeuser, Erinnerung, Text: Adam Mickiewicz 1818 Übers. Karl Dedecius

Cecilia Acs, Sopran, Tamara Serikova, Klavier, 2020

.............................................................................

H. Hinterkeuser, Omaggio a Francesco Petrarca: Drei Lieder (Texte: Wilfried Grauert)

1. Die Flügel von Arquà

2. Die Leute von Arquà

3. Die Steine von Arquà

Cecilia Acs, Sopran, Tamara Serikova, Klavier, 2020

...............................................................................

H. Hinterkeuser, Die Steine von Arquà (Text: Wilfried Grauert) 2012

H. Hinterkeuser, Gesang, C. Ferencik-Lauer, Klavier

................................................................................

H. Hinterkeuser, Vier Reiselieder, entstanden auf einer Wanderung am Alpenrhein 

mit Bezug zu Eichendorff, 2013

1. Wer sich poetisch will ausbreiten

2. Wer in die Fremde will wandern

3. Am liebsten betrachtet ich die Sterne

4. Die Bächlein von den Bergen springen

H. Hinterkeuser, Gesang, C. Ferencik-Lauer, Klavier

...........................................................................

Geusenlied   Arr. Hans Hinterkeuser

Sixteen Tons (Amerik. Bergarbeiterlied)

El aparecido (Victor Jara, Inti Illimani) 

Gruppe Vorwärts, 1980

...............................................................................

Lob des Lernens (Brecht/Eisler)

Lob der Dialektik (Brecht/Eisler)

aus der Kantate "Die Mutter", aufgenommen August 1988 im Gewandhaus Leipzig

VorwärtsChorBonn, Ltg. Hans Hinterkeuser

...............................................................................

Beethoven 2020